am 06.Apr. 2022 in der Gaststätte „Graf Kuno“ in Bruchsal.

Oberzugmarschall Peter Dautermann begrüßte auch im Namen der Vorstandschaft alle anwesenden Mitglieder zur ersten Jahreshauptversammlung nach der Pandemie und wahrscheinlich letzten Zusammenkunft im „Graf Kuno“.

Besonders begrüßte er die anwesenden Ehrenmitglieder Rita Holoch und Alfred Blaschek, sowie die Symbolfigur der Brusl‘er Fasnacht den „Graf Kuno“ Heimfried Wener.

Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder wurde sich zu einer Schweigeminute von den Plätzen erhoben.

Der Bericht des 1.Vorsitzenden Oberzugmarschall Peter Dautermann fiel aufgrund der durch die Pandemie ausgefallenen Aktivitäten relativ kurz aus, hauptsächlich waren es die letzten beiden Fasnachtsumzüge in Bruchsal und die Aktivitäten zum 55. Vereinsjubiläum.

Er hoffe das sich bald eine Besserung einstelle, um wieder die ausgefallenen fasnachtlichen Aktivitäten, sprich Umzug zum Wohle der Brusl’er Straßenfasnacht durchzuführen.

Anschließend verlas die Ehrenschatzmeisterin Rita Holoch die Kassenberichte für die vergangenen Jahre. Der Kassenbericht für das Jahr 2021 war geprägt durch ein Minus für die Kosten der ausgefallenen Aktivitäten für das Vereinsjubiläum.

Die Kassenberichte und die Kassenführung wurden von den Kassenprüfern Maria Bürstner und Martin Imhof als solide und ohne Fehl und Tadel geprüft.

Nach der Aussprache zu den Berichten bescheinigte Heimfried Werner der bisherigen Vorstandschaft eine hervorragende Arbeit und beantragte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, welche durch die Mitglieder einstimmig erfolgte.

Auf Vorschlag der Mitglieder sollte Heimfried Werner als Wahlleiter und die anstehenden Neuwahlen per Akklamation durchführen.

Da die geschäftsführende und erweiterte Vorstandschaft im Turnus Wechsel alle 2 Jahre gewählt wird, musste die gesamte Vorstandschaft neu gewählt werden.

Als bisheriger 1. Vorsitzender Oberzugmarschall wurde Peter Dautermann vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt.

Da der 2.Vorsitzende Kurt Mach nach 37 Jahren als Zugmarschall nicht mehr kandidierte wurde der bisherige Adjutant des OZM Martin Bauer vorgeschlagen bei 2 Enthaltungen zum neuen Zugmarschall gewählt.

Zum neuen 3. Vorsitzenden und Adjutant des OZM wurde Frieder Holoch vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Schatzmeisterin Rita Holoch wurde einstimmig in Ihrem Amt bestätigt.

Da die Schriftführerin Erika Dautermann und in Personalunion Geschäftsführerin im Vorfeld mehrfach bekundet hat nicht mehr weitermachen zu wollen wurde sie für das Amt nicht mehr von der Versammlung vorgeschlagen. Vorgeschlagen und gewählt als Schriftführerin und Geschäftsführerin in Personalunion wurde Petra Schneider.

Die komplette erweitere Vorstandschaft wurde in Ihren Ämtern bestätigt, bzw. ergänzt.

Zum Schluss der Versammlung wurden noch einige ausstehende Vereinsehrungen durchgeführt;  Peter Dautermann, Alexander Würger und Kevin Tschöpp erhielten für

33 Jahre Aktivität die Vereinsehrennadel in Gold Halbkranz. Erika Dautermann wurde für über 25-jährige Tätigkeit mit dem Verdienstorden des KBF ausgezeichnet.

Eine besondere zusätzliche Ehrung wurde den passiven Mitgliedern und Wirtsleuten Rita und Heinz Vogt und Bedienung Andrea des „Grafen Kuno“, der ja leider Ende April schliesst, zuteil. Es wurde der Holzlumpenorden mitsamt historischer Urkunde überreicht.